Die Lehrerrolle unterliegt einem ständigem Wandel!

Wir sind keine reinen Wissensvermittler mehr, sondern dienen den Kindern eher als Moderatoren und arrangieren Lernumgebungen, damit sie sich das Wissen aneignen können, dass für sie in diesem Moment wichtig ist.

 

Docendo discimus - Durch Lehren lernen wir!

 

Um diesen Leitgedanken zu erfüllen, müssen sich Lehrerinnen und Lehrer von der inputorientierten zur subjektorientierten Didaktik und Methodik orientieren. Nicht das reine Faktenlernen, sondern ganzheitliche Bildung des Individuums steht im Mittelpunkt der Lehre.

 

Die Kunst ist nun der Spagat zwischen realistischen Bedingungen in der Schule und diesem edeln anmutendem Grundsatz.

 

Nehmen wir uns ein Beispiel an den Kindern und nutzen die Chancen, die sie uns geben!

 

Wir sollen nicht müssen, wir dürfen können!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oliver Hintzen